talentmanagement

Talentmanagement in der IT-Branche: So geht es

Lesezeit: 4 Minuten

Personalentwicklung als Firmenphilosophie

Ein wichtiges Thema im Bereich des Human Ressource Management ist die Personalentwicklung. Immer mehr in den Fokus rückt dabei das Thema „Talentmanagement“. Letztlich liegt die Stärke jedes Unternehmens in den Fähigkeiten seiner MitarbeiterInnen. Sind diese motiviert, innovativ und leistungsfähig spiegelt sich das auch im Erfolg des Geschäfts wider.

Wie Sie talentierte Bewerber erkennen und richtig fördern, erklären wir Ihnen in den folgenden Abschnitten.

Wer gilt als Talent?

Im Sport wird ein Talent folgendermaßen definiert: „Ein Talent ist eine Person, die im Vergleich zu einer geeigneten Referenzgruppe überdurchschnittliche Leistungen erbringt und durch die richtige Förderung dazu fähig ist, in einem nächsten Schritt absolute Top-Leistungen zu erbringen.“

IT-Nachwuchs finden

Nehme Sie jetzt mithilfe von IT-Talents Kontakt zu motivierten IT-Nachwuchstalenten auf.

Jetzt IT'ler finden

Diese Definition lässt sich auf den Arbeitsmarkt übertragen. So ist ein talentierter Mitarbeiter zwar auf der einen Seite mit Anlagen ausgestattet, die ihn bereits zu guten Leistungen befähigen, auf der anderen Seite liegt es jedoch am Arbeitgeber diese Anlagen zu fördern und somit Mehrwert für das Unternehmen zu generieren. Der Arbeitgeber fungiert hier gleichsam einem Coach im Sport.

Was versteht man unter Talentmanagement?

Als Talentmanagement gilt der komplexe Bereich, Mitarbeiter mit besonderen Fähigkeiten zu finden, sie zu entwickeln und auch über einen längeren Zeitraum an das Unternehmen zu binden.

Dieser Prozess gewinnt umso mehr an Bedeutung, je weniger geeignetes Personal auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht.

Zudem bietet die Entwicklung eigener Talente die Möglichkeit, ganz spezielle Eigenschaften, Arbeitsweisen und Werte auszubilden – so haben Sie die Chance, Ihrem Unternehmen einen einzigartigen und innovativen Charakter zu geben.

Wie läuft der Talentmanagementprozess ab?

Vor der Ausführung eines Prozesses für das Talentmanagement steht zunächst die Aufgabe, einen genauen Plan zu entwerfen.

  • Dazu analysieren Sie den derzeitigen Ist-Zustand Ihrer Belegschaft hinsichtlich den Fähigkeiten der Mitarbeiter,
  • definieren einen gewünschten Soll-Zustand
  • und ermitteln aktuelle Diskrepanzen.

Nur wenn klar ist, welches Ziel am Ende erreicht werden sollt, kann ein erfolgreicher Talentmanagementprozess implementiert werden. Dabei sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Möchten Sie das derzeitige Personal entwickeln oder halten Sie Ausschau nach neuen Mitarbeitern?
  • Auf welcher Stufe soll der Entwicklungsprozess ansetzen: Auszubildender, Mitarbeiter mit wenig oder mit viel Berufserfahrung?
  • Welche Position im Unternehmen wollen Sie zukünftig besetzen?
  • Welche Eigenschaften erfordert diese Position?

Auf Grundlage der Erkenntnisse, die Sie durch die Beantwortung dieser Fragen gewinnen, können Sie einen effektiven Plan erstellen. Dabei sollte bedacht werden, dass Talententwicklung nicht von heute auf morgen geschieht. Dieser Prozess braucht Zeit und die nötigen Ressourcen – ein Sportler, der täglich 10 Stunden trainiert, wird seine Leistung nicht steigern, sondern in ein Loch fallen!

Welche Erfolgsfaktoren gelten für das Talentmanagement?

Um Effekte von Maßnahmen beurteilen zu können und diese dadurch steuerbar zu machen, bietet es sich an, Erfolgsfaktoren zu erfassen. 

Bezüglich des Talentmanagements sollten Sie folgende Faktoren als erfolgskritisch ansehen:

  • Die eigene Definition eines Talentes, die Zielperspektive und die stattfindenden Maßnahmen sollten klar benannt werden.
  • Talentförderung muss in den Geist der Unternehmenspolitik aufgenommen und verantwortliche Fach- und Führungskräfte in den Entwicklungsprozess eingebunden werden.
  • Schnittstellen zwischen allen Personen und Bereichen, die mit Fragen zum Talentmanagement betraut sind, müssen geschaffen werden.
  • Kontinuität, Stabilität und klar strukturierte Maßnahmen bilden die Grundlage der Talentförderung.
  • Reflexion der aktuellen Strategie der Personalentwicklung und gegebenenfalls Anpassung.

Wie laufen die einzelnen Phasen des Talentmanagements genau ab?

Im Wesentlichen lassen sich drei Phasen identifizieren, über die in das Talentmanagement eingegriffen werden kann:

1. Talente identifizieren

Zunächst einmal müssen die Anforderungen definiert werden, die ein Mitarbeiter in Zukunft erfüllen soll. Anschließend kann man intern und extern nach talentiertem Personal suchen.

2. Talente fördern

Hat man passend Talente identifiziert und für das eigene Unternehmen gewinnen können, beginnt die Phase der Förderung. Geeignete Maßnahmen entwickeln die Fähigkeiten der Mitarbeiter unter Berücksichtigung Ihrer individuellen persönlichen Ansprüche so, dass das Unternehmen zukünftig vom erweitertem Potential profitieren kann.

3. Talente binden

Haben sich Talente schließlich gut entwickelt, benötigt es Anreize, um sie nicht an konkurrierende Unternehmen zu verlieren.

Wie können Sie Talente identifizieren und fördern?

Dazu bieten wir bei IT-Talents ganz konkrete Maßnahmen an – denn wir haben uns der Talentförderung im Besonderen verschrieben.

IT-Nachwuchs finden

Nehme Sie jetzt mithilfe von IT-Talents Kontakt zu motivierten IT-Nachwuchstalenten auf.

Jetzt IT'ler finden

In Kooperation mit uns können Sie IT-Stipendien und Online-Programmierwettbewerbe ausschreiben. Diese beiden Maßnahmen ermöglichen es Unternehmen, Kontakt zu Talenten aufzunehmen, Ihre Talente anhand von Arbeitsproben zu identifizieren und anhand von Ihren Lebensläufen ihre Interessen zu identifizieren.

Kombiniert mit einer langfristigen Kontaktsicherung und Förderung von Ihren ausgewählten Talenten steht einer weitere Zusammenarbeit und individuellen Förderung nichts mehr im Wege.

Fazit: Wie erfolgsvorsprechend ist Talentmanagement?

Der Wettbewerb um geeignetes Personal wird immer schwieriger. Gute Mitarbeiter sind nicht einfach zu finden, die Konkurrenz ist groß. Aus dieser Entwicklung heraus ist eine neue Tugend geboren – das Talentmanagement. Idealerweise verbleiben gewonnene Mitarbeiter anschließend langfristig im eigenen Betrieb. 

Durch den Prozess der Talententwicklung bekommen Unternehmen die Möglichkeit, Ihr Personal genau mit den Fähigkeiten auszustatten, die für zukünftige Herausforderungen wichtig sind. Talentmanagement ist somit ein Feld, dass immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Scroll to Top