Stipendiengeber werden

Stipendiengeber werden: So unterstützen Sie Talente und investieren in die Zukunft

Lesezeit: 5 Minuten

Als Stipendiengeber haben Sie die Möglichkeit, junge Talente zu unterstützen, sie frühzeitig kennen zu lernen und damit aktiv in die Zukunft zu investieren. Durch die Vergabe von Stipendien ermöglichen Sie Schülern, Studierenden oder auch Berufseinsteigern, ihre Ziele zu verfolgen und ihr Potenzial voll auszuschöpfen.

Gerade in der IT-Branche bieten Stipendien eine hervorragende Möglichkeit, auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen und sich bei IT-Studenten in der Ausbildung zu positionieren. Als Unternehmen sollten Sie sich daher überlegen, ob Sie nicht Stipendiengeber werden wollen.

Warum sollten Unternehmen IT-Stipendien vergeben?

Als Stipendiengeber tragen Sie als Arbeitgeber dazu bei, den Zugang zu höherer Bildung und beruflichen Chancen zu erleichtern. Gerade junge Menschen aus wirtschaftlich benachteiligten Familien oder mit kulturellem Hintergrund haben oft nicht die gleichen Möglichkeiten wie ihre Altersgenossen. Durch die Vergabe von Stipendien können Sie diesen Menschen eine faire Chance geben und ihnen zu mehr gesellschaftlicher Teilhabe verhelfen.

Es lohnt sich, junge und interessierte Menschen direkt an der Hochschule zu rekrutieren und in das eigene Unternehmen zu integrieren. Mit einem Stipendium haben Sie das optimale Vehikel, um sich frühzeitig als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren und mit Studierenden in Kontakt zu treten. Diese frühzeitige Kontaktaufnahme verschafft Ihnen im War for Talents den entscheidenden Vorteil gegenüber Ihren Marktbegleitern.

Vorteile der Stipendienvergabe

Junge IT’ler stehen vor den gleichen Herausforderungen wie andere Menschen in der Ausbildung, Weiterbildung, Lehre oder im Studium: Begrenzte finanzielle Möglichkeiten erfordern oft eine Nebentätigkeit, um die Ausbildung oder das Studium finanzieren zu können. In dieser Situation können Sie als Unternehmen besonders glänzen: Heben Sie sich von der Konkurrenz ab, indem Sie sich beim IT-Nachwuchs als Sponsor positionieren. Folgende Vorteile können Sie aus der Vergabe von Stipendien ziehen

Imagegewinn
Durch die Vergabe von Stipendien an talentierte Studierende, kann Sie Ihr Image als verantwortungsbewusstes und engagiertes Unternehmen verbessern.

Bekanntheit
Ein Unternehmen, das Stipendien vergibt, kann seinen Bekanntheitsgrad und seine Sichtbarkeit erhöhen. Dies kann besonders wichtig sein, wenn das Unternehmen eine neue Zielgruppe ansprechen oder sich in einem bestimmten Bereich profilieren möchte.

- Anzeige von IT-Talents.de -

Nachwuchsförderung
Sie fördern durch die Vergabe von Stipendien nur nur den Nachwuchs sondern können junge Talente identifizieren, die in Zukunft Ihr Unternehmen von Bedeutung sein können.

Gemeinnützigkeit
Die Vergabe von Stipendien kann auch als eine Form der Gemeinnützigkeit betrachtet werden, die dazu beitragen kann, dass ein Unternehmen ein positives Image hat und als sozial engagiert wahrgenommen wird.

Networking
Vorsprung: Über die frühzeitige Vernetzung mit IT-Nachwuchskräften haben Sie die Möglichkeit, mit diesen in Kontakt zu treten, ehe diese selbst am Arbeitsmarkt auftreten oder durch Ihre Marktbegleiter angesprochen werden.

Wie vergibt man ein IT-Stipendium?

Grundsätzlich bestehen zwei Möglichkeiten:

  1. Sie schreiben das Stipendium selber aus.
    • Vorteil: Sie haben die Kontrolle über die Höhe, Dauer und Gestaltung des Stipendiums
    • Nachteil: Sie müssen die volle Arbeitslast tragen, von Werbemaßnahmen bis hin zur Kommunikation.
  2. Sie lassen die Organisation des Stipendiums von einem externen Dienstleister übernehmen (z.B. von IT-Talents)
    • Vorteile: Sie haben keine Arbeit mit der Vermarktung und Talentakquise. Sie können sich voll auf die Selektion und die Auswahlphase sowie die Kommunikation mit den BewerberInnen konzentrieren. Auch die monatlichen Überweisungen übernimmt der Anbieter.

Vergabe über IT-Talents

IT-Arbeitgebern bieten wir auf IT-Talents.de. die Möglichkeit, spezielle Stipendien für IT-Nachwuchskräfte zu vergeben. Die Unternehmen stellen sich vor und Studierende bewerben sich mit CV und Antworten auf die vom Unternehmen gestellten Motivationsfragen auf das Stipendium.

Ein Stipendium ist dabei mit insgesamt 1200 Euro auf ein Jahr (also je 100 Euro monatlich) dotiert. In diesem Zeitraum erhalten die Stipendiaten aber nicht nur das Geld vom Unternehmen, sondern werden vom geldgebenden Unternehmen auch eng betreut. Mentorings, Workshops, Schnuppertage und enger Kontakt zu dem Unternehmen sind inbegriffen. IT-Talents will damit insbesondere den Studierenden und Doktoranden der Informatik und der MINT-Studiengänge mit IT-Bezug den Schritt vom Studium in die Praxis erleichtern. 

Die Abläufe und Werbemaßnahmen sind dank unserer Erfahrung sehr divers zusammensgesetzt, so dass schnell und zuverlässig IT-Talente angesprochen und für eine Bewerbung begeistert werden können. Sie sparen sich die Kosten für den Aufbau eigener Strukturen und erhalten dafür eine auf Ihre Arbeitgebermarke gebrandete Kampagne.

Info: In 2022 generierten wir auf www.IT-Talents.de im Durchschnitt 3.863 Impressionen (auf der Landingpage) und 85 Bewerbungen für unsere Partner.


Sie möchten bekannter werden und IT-Nachwuchskräfte kennenlernen?
Dann gehen Sie neue Wege:

Werden Sie Stipendiengeber!


Wie läuft die Vergabe eines Stipendiums ab?

Bei der Vergabe eines Stipendiums fallen verschiedene Aufgaben an.

  1. Analyse und Definition der Zielgruppe und räumlichen Begrenzung des Stipendiums (sofern Ihnen Regionalist wichtig ist)
  2. Planung und Durchführung von Werbe- und Akquisemaßnahmen
  3. Bewerberselektion, Interviews, Bekanntgabe
  4. Evaluation der Kampagne und langfristige Talentbindungsmaßnahmen mit Stipendiaten und anderen Kandidaten

Wie vermarktet man ein Stipendium?

Zielgruppe definieren
Als Grundlage dient Ihnen die festgelegte Zielgruppe. Anhand dieser richten Sie Ihre Marketingaktivitäten aus.

Marketingmaterial erstellen
Erstellen Sie Vermarktungmaterial. Ideen: Poster, Flyer, Videos und Banner in unterschiedlichen Formaten. Beispiele:

- Anzeige von IT-Talents.de -
Februar 2023 – IAV
Januar 2023 – Robert Bosch
November 2022 – Airbus

Online-Präsenz aufbauen
Nutzen Sie soziale Medien, um Informationen über das Stipendium und die Bewerbungskriterien zu verbreiten. Auch Ihre eigene Website kann hilfreich sein, um Interessenten detailliertere Informationen zur Verfügung zu stellen.
Ideen: Blogs, Postings auf Facebook, Instagram, Linkedin, Tiktok, Pressebox

Kooperationen eingehen
Überlegen Sie, ob Sie mit Schulen, Universitäten oder anderen relevanten Organisationen zusammenarbeiten können, um für das Stipendium zu werben.

Netzwerken
Geben Sie Informationen über das Stipendium auf Netzwerkveranstaltungen und Konferenzen weiter, um potenzielle Bewerber zu erreichen.
Ideen: Erstellen Sie Poster und Flyer und geben Sie diese auf Veranstaltungen an die Teilnehmenden.

Erfolgsgeschichten teilen
Teilen Sie Erfolgsgeschichten ehemaliger Stipendiaten, um das Stipendium attraktiver zu machen und potenzielle Bewerber zu motivieren. Zwei Beispiele:

Wie teuer ist es, ein Stipendium zu vergeben?

Selber ausschreiben

Sie müssen die Kosten des Förderbetrages übernehmen. Dazu alle Marketing-Maßnahmen sowie Personalkosten, die für den Organisationsprozess benötigt werden. Die Gesamtkosten betragen somit oftmals ein vielfaches der reinen Stipendienkosten.

Wie hoch sind die Kosten für Stipendiengeber? 

  • Auf IT-Talents.de: 1.200 Euro (12 Monate a 100€) für den Förderbetrag sind für Unternehmen erst einmal keine hohe Summe, kann einem Studenten allerdings schon sehr weiterhelfen. Zusätzlich fällt eine Gebühr für die Vermarktung und Organisation an. Eine Übersicht über die Gebühren erhalten Sie unter: https://employer.it-talents.de/it-stipendium/
  • Auf e-fellows: 600 Euro (6 Monate a 100€), on top kommen die Vermarktungsgebühren für den Anbieter
  • Deutschlandstipendium: Mindestens 12 Monate a 300€, davon steuert 150€ das Unternehmen und 150€ der Bund bei.

Kostenvergleich: Stipendium vs. klassisches Recruiting oder Head-Hunting

Klassisches Recruiting und Head-Hunting sind eine kostenintensive Angelegenheit. Größere Firmen unterhalten ihre eigenen Abteilungen mit zahlreichen Angestellten, die sich nur darum bemühen und nichts anderes tun.

Andere Unternehmen beauftragen externe Head-Hunter oder IT-Personalberatungen. Outsourcing nach Bedarf kann zwar auf lange Sicht etwas kostengünstiger sein – aber wie viel der Head-Hunter für die Vermittlung eines Interessenten nimmt, hängt dann doch von der zu besetzenden Position und der damit einhergehenden (Jahres-)Vergütung ab. Vor allem sind die Kosten nicht planbar. Denn längst nicht alle Personen, die Sie finden, passen auch wirklich zu Ihrem Unternehmen.

Anders sieht das aus, wenn Unternehmen ihren Nachwuchs selbst fördern und ihre kompetenten IT-Fachkräfte von Beginn der Einstellung an aufbauen. Diese Kosten sind kalkulierbar, und die Bindung der selbst ausgebildeten Kräfte ans Unternehmen ist viel stärker. Stipendien lohnen sich also auch in finanzieller Hinsicht für die Unternehmen.


Sie möchten bekannter werden und IT-Nachwuchskräfte kennenlernen?
Dann gehen Sie neue Wege:

Werden Sie Stipendiengeber!


Der Artikel wurde zuletzt am 1. Februar 2023 durch die IT-Talents-Redaktion aktualisiert.

Christoph ist seit 2018 für IT-Talents.de tätig und beschäftig sich mit den Themen: Employer Branding und Personalmarketing im Bereich IT. Bei IT-Talents ist er für den Bereich Key Account Management und Business Development verantwortlich.
Scroll to Top
Scroll to Top