E-Recruiting

E-Recruiting – Was ist das?

Während Stellenausschreibungen noch vor 10 oder 20 Jahren hauptsächlich über Printmedien publiziert wurden, kann man heute vielmehr im Internet auf Jobbörsen oder direkt auf Unternehmensseiten nach potentiellen Stellen suchen. Die damit erfolgende elektronische Suche nach geeignetem Personal durch Unternehmen und Institutionen nennt man E-Recruiting.

Defintion: Was ist E-Recruiting?

Der Begriff des E-Recruiting steht für ‚electronic recruiting‘, zu deutsch ‚elektronisches Rekrutieren‘. Dabei werden neue Mitarbeiter auf elektronischem Weg – meistens über das Internet – gesucht. Doch nicht nur die Suche nach Bewerbern wird unter dem Begriff des E-Recruiting verstanden. Der gesamte Bewerbungsprozess, der alle relevanten Personen und Fachabteilungen eines Unternehmens inkludiert, wird im E-Recruiting-Prozess zusammengefasst.

So zählen zum E-Recruiting nicht nur elektronische Stellenausschreibungen über Jobbörsen, Unternehmenswebsites oder soziale Netzwerke, sondern auch die Möglichkeit für Online-Bewerbungen sowie die umfassende elektronische Kommunikation über die einzelnen Bewerbungs- und Einstellungsschritte zwischen allen Beteiligten.

Wie funktioniert E-Recruiting?

Bei der einfachsten Form des E-Recruitings, bei der unterschiedliche Kanäle des Internets für Ausschreibungen genutzt werden, genügt es, Stellenausschreibungen auf der eigenen Unternehmenswebsite zu veröffentlichen oder über Jobbörsen und soziale Netzwerke einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Zusätzlich stellt sich die Frage, wie etwaige Bewerbungen entgegen genommen werden sollen:

  • Schriftlich auf dem Postweg
  • oder in elektronischer Form.

Recruiting-Software nutzen

Dabei werden im Rahmen des E-Recruitings heute hauptsächlich Online-Bewerbungen angefordert. Vor allem bei großen Unternehmen mit einer ständig wechselnden Vielzahl von Ausschreibungen ist dann jedoch die Verwendung einer professionellen Recruiting-Software angezeigt.

Diese speichert die Bewerberdaten und eingesandten Unterlagen systematisch ab und ermöglicht dadurch einen schnellen Zugriff auf die jeweils benötigten Daten. Außerdem können Unternehmen somit auch einen Bewerberpool, auf den sie bei folgenden Stellenbesetzungen zurückgreifen können, aufbauen und bequem verwalten.

Kommunikation erleichtern

Bei der Verwendung einer Recruiting-Software wird außerdem die Kommunikation mit den Bewerbern und anderen Beteiligten erleichtert. So können hier automatische Antworten wie insbesondere Eingangsbestätigungen oder Einladungen zu Einstellungstests verschickt werden, ohne, dass ein Personalsachbearbeiter für jeden Bewerber eine individuelle E-Mail oder gar einen Brief verschicken muss.

Profil für Bewerber

Zudem ermöglichen vor allem Stellenportale das Anlegen eines eigenen Accounts, auf welchem Bewerber mitunter den aktuellen Status ihrer Bewerbung einsehen können. Schließlich ermöglicht das E-Recruiting inzwischen auch das Durchführen von digitalen Einstellungstest wie beispielsweise das E-Assessment-Center, welches gegenwärtig jedoch noch nicht standardmäßig verwendet wird.

Eigenschaften, Besonderheiten und Vorteile von E-Recruiting

Vereinfachung

Durch die Nutzung diverser elektronischer Medien werden Bewerbungsverfahren für alle Beteiligten deutlich vereinfacht. Sie senken zudem die Kosten der Unternehmen, aber auch der Bewerber, und führen zu einem deutlich schnelleren Ergebnis. Außerdem werden durch das E-Recruiting deutlich mehr potentielle Bewerber angesprochen, wodurch Unternehmen eine größere Auswahl an geeigneten Bewerbern erhalten.

Diese werden vor allem durch unkomplizierte Online-Bewerbungsformulare angesprochen, wodurch sie sich die Kosten für die Erstellung Ihrer Bewerbungsmappe und deren Versand sparen können. Doch damit werden regelmäßig auch Bewerber angesprochen, die nicht alle Ausschreibungskriterien erfüllen, wodurch zwar eine Vielzahl an Bewerbern generiert werden kann, diese jedoch häufiger auch nicht für eine Stelle geeignet sind.

Außerdem fehlt bei Bewerbungen im E-Recruiting zumeist der persönliche Bezug zwischen Bewerber und Personalmanagement, der sich insbesondere durch Nachfragen beider Seiten oder ein kurzes persönliches Vorstellen der Bewerber ergeben kann. Dadurch werden Bewerber allein auf die digital übermittelten Daten und Nachweise reduziert.

Kostenfrage

Schließlich ist die Personalsuche mittel E-Recruitung auch für Unternehmen eine Kostenfrage: so spart man sich trotz der Kosten für eine professionelle Recruiting-Software durch die digitale Anwendung nicht nur Kosten für unzählige Eingangsbestätigungen (Papier, Versand etc.) und Einladungen, sondern kann dank der Zeitersparnis durch den elektronischen Dateneingang und die digitale Datenverwaltung auch Stellen im Personalmanagement einsparen.

Fazit

Damit ist das E-Recruiting eine gute Möglichkeit, um eine Vielzahl an potentiellen Bewerbern zu erreichen und diese durch das Angebot von Online-Bewerbungen anzusprechen. Zudem hat es für Unternehmen, aber auch Bewerber, eine enorme Kostenersparnis zur Folge und erleichtert die Kommunikation zwischen allen Beteiligten.

Durch zielgerichtete, ausdrückliche Ausschreibungstexte kann der Bewerberkreis zudem so gestaltet werden, dass nur tatsächlich für die jeweilige Stelle qualifizierte Bewerber digital vorstellig werden und das Unternehmen das E-Recruiting damit optimal durchführen kann.


Neue Beiträge

Beitrag bewerten:
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Scroll to Top