Informatik-Absolventen rekrutieren

Tipps: Informatik-Absolventen rekrutieren

Lesezeit: 3 Minuten

Dem häufig angesprochenen Fachkräftemangel stehen zahlreiche Studenten gegenüber. Informatik-Absolventen kennen die Problematik der Arbeitsplatzsuche nach ihrem Studienabschluss nicht. Dennoch stehen sowohl Absolventen, als auch Unternehmen vor einer völlig neuen Herausforderung. Nur mit der richtigen Ausschreibung und Rekrutierung lassen sich anspruchsvolle Informatik-Absolventen überzeugen und für ein Unternehmen gewinnen.Das Fachgebiet ist umkämpft

Das Fachgebiet ist umkämpft

Laut Statistik sollte es keinerlei Schwierigkeiten in der Informatikbranche geben. Kaum ein Studienbereich ist so stark frequentiert wie die Informatik, deren Beliebtheit sich mit wachsender Digitalisierung deutlich erhöht hat.

Personalmarketing

Doch wenn Sie einen Absolventen für Ihr Unternehmen gewinnen möchten, sollten Sie mit akribischer Sorgfalt und der richtigen Ansprache vorgehen. Eine Stellenausschreibung mit klaren Eckpunkten und einem attraktiven Gehalt reicht längst nicht aus. In den beliebtesten Universitäten werben alle Unternehmen, so dass die Schwemme an Rekrutierungs-Plakaten überhand nimmt und von angehenden Absolventen eher als störend empfunden wird

IT-Nachwuchs finden

Nehme Sie jetzt mithilfe von IT-Talents Kontakt zu motivierten IT-Nachwuchstalenten auf.

Jetzt IT'ler finden

Sie möchten Ihr Unternehmen überzeugend präsentieren und sich als guter Arbeitgeber mit expliziten Vorteilen präsentieren? Dann setzen Sie Ihre Kreativität ein, heben Ihr Alleinstellungsmerkmal hervor und bleiben dabei authentisch. Bedenken Sie: Auch Ihre Mitbewerber werben mit ihrem Image und stellen ihre Vorzüge heraus. Wenn Sie keinen Wiedererkennungswert schaffen und keine Besonderheiten aufweisen, bleibt der Erfolg leider aus.

Darauf legen Informatiker besonders Wert 

Angehende Informatiker bedienen das Klischee des Einzelgängers eher selten. Doch viele Stellenausschreibungen werben genau auf diese Weise und suchen zum Beispiel „den Besten“ oder „DEN Coder“. Indirekt wird der umworbene Informatiker in eine Sparte gedrängt und in seinen Entfaltungsmöglichkeiten beschränkt. Allein die Problematik, dass Informatikern gerne die Teamfähigkeit abgesprochen wird, führt im Endeffekt zum ausbleibenden Interesse an der Ausschreibung.

Interessante Angebote beinhalten eine ganze Bandbreite an Aufgaben und weisen auf die Karrierechancen im Unternehmen hin. Zwei weitere essenzielle Erfolgsmultiplikatoren sind der richtige Zeitpunkt und der richtige Ort. Mehr als 60 Prozent aller Informatik-Absolventen möchten nach ihrem Abschluss in der Region bleiben und schließen aus diesem Grund Stellenangebote mit einer Ortsentfernung von mehr als 50 Kilometern aus. Für die erfolgreiche Rekrutierung sollten Sie deshalb die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe, deren Anforderungen und deren Sprache kennen – und diese Punkte in der Werbung an Universitäten beherzigen. 

  • breite Aufgabenpalette
  • Karrierechancen aufzeigen
  • richtiger Zeitpunkt
  • richtiger Ort
  • Bedürfnisse, Anforderungen und Sprache der Zielgruppe kennen

Fehler: Davor schrecken Informatiker zurück

Wie bereits im oberen Absatz angesprochen, möchte kein Informatik-Absolvent als teamunfähiger Einzelgänger angesprochen werden. Suchen Sie also nicht gezielt „den Besten“ und „den Einzigen“, sondern wählen eine Ansprache, die bei vielen Informatik-Absolventen für Aufmerksamkeit und Interesse sorgt.

Wenn das anfänglich große Interesse nach dem Bewerbungsgespräch oder einem Praktikum im Unternehmen in die Funkstille führt, orientiert sich der Informatik-Absolvent neu und wird nicht mehrere Wochen oder gar Monate auf eine Rückmeldung warten.

Gleiches gilt auch für Kommunikationen, die ohne klare Informationen und ohne konkrete Aussagen enden. In den meisten Fällen beziehen sich derartige Fauxpas auf die Gehaltsstufen und die Karrieremöglichkeiten.

Informatik-Absolventen zeigen zudem Desinteresse an Ausschreibungen, die nicht authentisch klingen und die ihnen zu viel oder überhaupt keine Verantwortung zusprechen.

Um die besten Absolventen zu rekrutieren, sind viel Fingerspitzengefühl, Zielgruppenanalysen und Kreativität im Marketing nötig. Obendrein darf das Employer-Branding nicht unterschätzt werden. Eine gute Arbeitgebermarke zahlt sich aus und steigert das Interesse potenzieller Bewerber.

Maßnahmen, mit denen Sie früh Kontakt zu Informatikern aufbauen 

1. Aushänge an Universitäten

Wenn Sie sich erst kurz vor dem Semesterende in den Fokus der Informatik-Absolventen bringen, ist der Pool an möglichen Kandidaten für Ihr Unternehmen bereits geschrumpft. Der frühe Kontakt durch Aushänge an den Universitäten zahlt sich aus und führt letztendlich dazu, dass Absolventen zu Ihnen kommen.

2. Praktika anbieten

Gelebte Erfahrungen sind ein essenzielles Entscheidungskriterium. Das heißt: Bieten Sie Praktika an und lernen die an Ihrem Unternehmen interessierten Informatik-Absolventen kennen. Wenn Sie sich eine Zusammenarbeit nach dem Studium vorstellen können, bleiben Sie in Kontakt und führen die Kommunikation fort. Funkstille führt immer dazu, dass sich ein Absolvent neu orientiert und ein Angebot Ihres Mitbewerbers annimmt. 

IT-Nachwuchs finden

Nehme Sie jetzt mithilfe von IT-Talents Kontakt zu motivierten IT-Nachwuchstalenten auf.

Jetzt IT'ler finden

3. IT-Stipendien vergeben

Wer Informatiker frühzeitig fördert, der bleibt als engagierter, sympathischer und sozial verantwortungsbewusster Arbeitgeber im Gedächtnis. Deshalb sind Förderprogramme immer eine gute Möglichkeit, um Informatiker an Ihr Unternehmen zu binden.

4. Herausforderungen bieten

Positionieren Sie sich als innovativer, spannender Arbeitgeber und initiieren Sie spannende Formate, die die Informatiker fordern. Eine Möglichkeit sind Hackathons und Programmierwettbewerbe.

5. Weitere Recruiting-Methoden

Natürlich gibt es weitaus mehr, was Sie unternehmen können, um IT’ler früh zu begeistern. In diesem Beitrag haben wir einige Möglichkeiten für Sie zusammengefasst:

Fazit

Die Rekrutierung von Informatik-Absolventen sollte präzise geplant und professionell umgesetzt werden. Wenn Sie Ihre USP und Ihre Marke in den Fokus stellen, erzeugen Sie Interesse und die uneingeschränkte Aufmerksamkeit.

Scroll to Top