Was ist Talent Acquisition und wie funktioniert es?

Talent Akquisition (oft auch Englisch: Acquisition) ist der Prozess, qualifizierte Arbeitskräfte für organisatorische Bedürfnisse zu finden, für sich zu gewinnen und einzustellen, um den Arbeitsanforderungen gerecht zu werden.

Personalvermittler, Einkäufer, Personalfachleute, Personalmanager. Zusammen bilden diese leistungsstarken Funktionen die Talent Akquisition (TA) – die organisatorische Aufgabe, ganz einfach die richtige Person für den jeweiligen zu finden. In einem Unternehmensumfeld wird die Talent Akquisition häufig unter das Dach der Personalabteilung gestellt und umfasst die Beschaffung, Gewinnung, Befragung, Einstellung und Einarbeitung von Mitarbeitern.

Anstelle eines linearen Prozesses ist die Talent Akquisition ein zyklischer Ansatz, der darauf abzielt, Beziehungen aufzubauen, zukünftige Einstellungsbedürfnisse zu antizipieren und einen nachhaltigen Pool von Talenten zu schaffen. Es ist ein strategischer Ansatz, der eine Talent-Pipeline mit langfristiger Perspektive entwickelt und fördert.

Die wichtigsten Maßnahmen bei der Talent Acquisition:

Der Prozess der Talent Akquisition und die Art und Weise, wie wir neue Mitarbeiter einstellen, haben sich dramatisch verändert. 

Talent Akquisition sieht heute ganz anders aus als noch vor wenigen Jahren. Fachkräfte für Talentakquise und -rekrutierung müssen über viel mehr Fähigkeiten verfügen, da ihre Hauptaufgabe darin besteht, Talente anzuziehen. Von vielen TA-Fachleuten wird nun erwartet, dass sie erfolgreiche Strategien für Employer Branding und Social Recruiting planen und umsetzen können.

Die Einrichtung eines Talentakquisitionsprogramms ist ein großes Projekt, aber die Mühe lohnt sich. Wie fängt man also an? 

1. Organisieren Sie sich

Wie behalten Sie den Überblick über das von Ihnen gefundene Talent und die von Ihnen verwendeten Ressourcen? Ein kleines Unternehmen mit nur wenigen Positionen kann möglicherweise alles in übersichtlichen Tabellen nachverfolgen. Wenn Ihr Unternehmen größer ist oder stetig wächst, sollten Sie spezielle Software kaufen.

2. Verbessern Sie Ihre Arbeitgebermarke

Wenn Sie mit Top-Talenten in Ihrer Branche in Kontakt treten, können Sie sicher sein, dass sie Ihr Unternehmen nachschlagen werden. Stellen Sie sicher, dass Ihre Website und Ihr soziales Profil auf Ihre Zielgruppe und potenzielle zukünftige Mitarbeiter zugeschnitten sind.

3. Beginnen Sie mit dem Aufbau eines Talentpools

Ermitteln Sie Foren, soziale Netzwerke und Communities, in denen sich Spezialisten aus Ihrer Branche versammeln. LinkedIn Gruppen sind beliebt bei Profis, Vermarktern lieben Twitter und jeder ist auf Facebook. Bauen Sie Beziehungen mit Follows, Retweets, Konversation usw. auf. Planen Sie täglich oder wöchentlich Zeit für Akquisitionsaktivitäten, Networking und Kontaktaufnahme mit potenziellen Kandidaten ein, z.B. über Social Media. Sie werden sehr schnell anfangen, Beziehungen aufzubauen und detaillierte Profile über Top-Talente ausfüllen zu können.

Natürlich können Sie auch einen Talentpool bei IT-Talents anlegen lassen!

Nachdem Sie ihre Arbeitgebermarke gestärkt und einen Talentpool aufgebaut haben, kann mit den nächsten Maßnahmen begonnen werden.

4. Befragung und Bewertung

Identifizieren Sie die 3-5 wichtigsten Aufgaben, die für die Position erforderlich sind, und die wichtigsten Leistungsindikatoren, die zum Definieren des Erfolgs beitragen. Dann können Sie Ihre Interviewfragen erstellen. Stellen Sie Fragen, die den Kandidaten die Möglichkeit geben, Probleme zu lösen und einfallsreich zu sein. Sie können Kandidaten auch mit anderen Tools bewerten: einem Fähigkeitstest (z. Bsp. eine Schreib- oder Programmieraufgabe), einer Persönlichkeits- bzw. kognitiven Bewertung.

5. Referenzen überprüfen

Viele Personalchefs überspringen diesen Schritt, aber das Überprüfen der Referenzen eines Kandidaten kann Ihr Bauchgefühl über einen Kandidaten festigen oder wiederlegen. Bestätigen Sie Ihre Wahl, indem Sie die Referenzen überprüfen, um festzustellen, ob Sie etwas übersehen haben.

6. Endgültige Auswahl treffen

Verwenden Sie Personalverfolgungs- und Bewertungssoftware oder ein internes Bewertungssystem – sowohl für Ihr eigenes Talentteam als auch für alle anderen an der Entscheidungsfindung beteiligten Stakeholder. Machen Sie diesen endgültigen Auswahlprozess so klar und problemlos wie möglich.

7. Einstellung und Onboarding

Obwohl die Einstellung und Einarbeitung von Mitarbeitern nicht zwingend in die Zuständigkeit des Talentakquise-Teams fällt, ist dies der letzte Schritt bei der Einstellung von Top-Talenten. Beachten Sie, dass ein starker Einarbeitungsprozess eine positive Mitarbeiterbeziehung hervorrufen oder auflösen kann. Bereiten Sie sich also auf diesen Prozess vor und optimieren Sie ihn so weit wie möglich, bevor Ihr neuer Mitarbeiter anfängt.

Unterschiede zwischen Recruiting, Employer Branding, Active Sourcing und Talent Acquisition

Beim Recruiting geht es darum, kurzfristig offene Stellen zu besetzen. Talent Akquisition dagegen ist eine langfristige fortlaufende Strategie, um Spezialisten, Führungskräfte oder zukünftige Führungskräfte für Ihr Unternehmen zu finden.

Active Sourcing bedeutet im Wesentlichen die aktive Suche nach vielversprechenden Kandidaten, die für eine konkrete Position benötigt werden ist. Active Sourcing beschreibt also eine Teilaufgabe der Talent Akquisition.

Employer Branding. Auch Emplyer Branding ist ein langfristiges Konzept, ein Unternehmen oder eine Organisation als Arbeitgeber der Wahl einer gewünschten Zielgruppe zu fördern. Somit ist es ebenfalls Teil der Talent Acquisition.

Was kann man mit Talent Acquisition erreichen?

Betriebliche Effizienz

Talent Akquise hilft Ihrem Unternehmen, Einstellungsprozesse zu rationalisieren. Dies kann die Kosten senken und gleichzeitig die Kommunikation über Einstellungsbedürfnisse und Qualifikationslücken verbessern.

Bessere Kandidatenreise und Mitarbeitererfahrung

Talent Akquise ermöglicht auch eine größere Konstanz auf der Kandidatenreise. Mit einem einheitlichen Ansatz für die Benachrichtigung von Bewerbern können Sie sicherstellen, dass jeder Kontaktpunkt Ihre Arbeitgebermarke repräsentiert.

Größere Vielfalt

Dank fortschrittlicher Technologien kann effektive Talent Akquise zu mehr Vielfalt im Unternehmen führen, da persönliche Vorlieben und -urteile im Auswahlprozess weniger wichtig sind.

Geschäftslösungen mit Schlüsselkompetenzen

Der Wettbewerb um Fachkräfte wird stärker. Mit einer starken Strategie zur Talent Akquise können Sie jedoch ein Netzwerk aufbauen, um die Menschen anzulocken, die wichtige kreative und kognitive Fähigkeiten bieten.

Welche Teilbereiche gibt es in der Talent Acquisition?

Wie wir bereits wissen, sind Employer Branding, Active Sourcing und Recruiting Teilbereiche der Talent Akquisition und nicht damit gleichzusetzen. Zur Talent Akquisition gehören außerdem weitere Teilbereiche, wie:

  • Planung und Strategie
  • Segmentierung von Talenten in relevante Fachbereiche
  • Analyse und Optimierung der Kandidatenreise 
  • Proaktives Candidate Relationship Management
  • Auswerten relevanter Metriken

Beitrag bewerten:
[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]
Scroll to Top